Wilkommen

Die Reparatur der Mühlenwelle.

Nach 4 Monaten Arbeit an der Welle des Wasserrades, die als irreparabel galt, gelang es uns, sie erfolgreich wiederherzustellen! Mit Hartholz, 21 Liter Epoxidharz, das Know-how von Corne Hoogendoorn, die Handwerkskunst von Gerhard Jannink und das Fachwissen von Johann Huneke (Vorbesitzer) ist es Bea Tilanus und Romke Schievink schafften es, das Wasserrad wieder fit zu machen. Eine neue Achse hätte uns mehr als 18.000 Euro gekostet! Wir hoffen nun, jahrelang vorankommen zu können, und wir hoffen, Ende dieses Jahres Strom erzeugen zu können. und ungefähr 5 bis 7 kWh (das sind zwischen 120 und 168 kWh pro Tag, durchschnittlicher Haushalt verbraucht 3 bis 5 kWh pro Tag).